12.08.2015, 16:42 Uhr

Geschäftszahlen des 1. Halbjahres 2015 zeigen Bestmarken bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis

  • Umsatz steigt um 27,2 % auf 1,823 Mrd. EUR
  • EBITDA legt um 47,9 % auf 351,3 Mio. EUR zu, EBIT um 25,2 % auf 242,3 Mio. EUR
  • EPS um 28,8 % auf 0,85 EUR verbessert; EPS vor PPA plus 36,8 % auf 0,93 EUR
  • Prognose 2015: Vertragswachstum auf ca. 880.000 angehoben, bei unveränderter Umsatz- und Ergebnisprognose

Montabaur, 12. August 2015. Die United Internet AG hat ihren Wachstumskurs im 1. Halbjahr 2015 fortgesetzt. Die Gesellschaft konnte die Zahl der Kundenverträge, den Umsatz sowie die Ergebniskennzahlen erneut deutlich steigern.

Im 1. Halbjahr 2015 hat United Internet wieder stark in neue Kundenbeziehungen investiert. Dadurch konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge im Berichtszeitraum um 430.000 Verträge auf 15,21 Mio. zum 30. Juni 2015 gesteigert werden.

„Getragen wurde das Kundenwachstum von unserem Segment „Access“, in dem wir stärker als je zuvor zulegen konnten“, kommentiert Ralph Dommermuth, CEO von United Internet, das starke Kundenwachstum.

Durch die im Vergleich zum Vorjahr nochmals deutlich höhere Kundenzahl aber auch durch die Konsolidierung der zum 1. Oktober 2014 erworbenen Versatel GmbH stieg der Umsatz auf Konzernebene auf die neue Rekordmarke von 1,823 Mrd. EUR – ein Wachstum um
27,2 % im Vergleich zum 1. Halbjahr des Vorjahres.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte von 237,6 Mio. EUR um 47,9 % auf 351,3 Mio. EUR zu. Darin enthalten ist ein Einmalertrag aus dem Verkauf von Aktien an der Goldbach Group in Höhe von 5,6 Mio. EUR.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von 193,5 Mio. EUR um 25,2 % auf
242,3 Mio. EUR. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) verbesserte sich von 0,66 EUR im Vorjahr um 28,8 % auf 0,85 EUR. Vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (sogenannte PPA-Abschreibungen), welche hauptsächlich aus der Versatel-Übernahme stammen, stieg das EPS von 0,68 EUR um 36,8 % auf 0,93 EUR.

 

Entwicklung im Konzern (in Mio. EUR)1. HJ 20141. HJ 2015Veränderung
Umsatz1.433,61.823,4+27,2%
EBITDA237,6351,3+47,9%
EBIT193,5242,3+25,2%
EPS (in EUR)0,660,85+28,8%
EPS vor PPA (in EUR)0,680,93+36,8%

 

„Mit den im 1. Halbjahr 2015 erreichten Zahlen bei Umsatz und Ergebnis liegen wir gut auf Kurs“, fasst Ralph Dommermuth den bisherigen Geschäftsverlauf zusammen. „Vor dem Hintergrund des starken Kundenwachstums im 1. Halbjahr erhöhen wir unsere Prognose für das Gesamtjahr 2015 und erwarten nunmehr, dass die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge stärker als ursprünglich geplant um 880.000 Verträge zulegen wird  (bisherige Prognose: ca. 800.000).“

Das zusätzliche Kundenwachstum soll aus dem Access-Segment (Mobile Internet) kommen. Im Applications-Segment sollen im 2. Halbjahr die Übernahme von home.pl abgeschlossen und die Prüfung eines IPOs bei Business Applications begonnen werden. Zudem hat United Internet Ende Juni 2015 vertraglich vereinbart, Anteile an der virtual minds AG an die ProSiebenSat.1 Group zu verkaufen und so seine Beteiligung von 48,65 % auf 25,10 % zu reduzieren. Nach Freigabe durch die Kartellbehörden erwartet United Internet aus diesem Anteilsverkauf im 2. Halbjahr einen Mittelzufluss in Höhe von 13,4 Mio. EUR (EBITDA-wirksam: 8,0 Mio. EUR). United Internet bestätigt ihre EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr mit einem Wachstum von ca. 40 % (Vorjahr: 551,5 Mio. €). Beim Umsatz wird weiterhin ein Plus von ca. 20 % erwartet.

 

 

PDF

zurück zur Übersicht